SO WÄHLST DU DEN RICHTIGEN YOGABOLSTER

Wenn du hin und wieder mit deinen Asanas an deine physischen Grenzen stößt, ist das nur ein ganz normaler Teil deiner Yoga-Reise, den du ruhig akzeptieren darfst. Leistungsdruck begegnet uns im Alltag oft genug und hat auf der Yogamatte rein gar nichts zu suchen. Vielmehr kannst du dir mit Hilfsmitteln selbst ein wenig unter die Arme greifen. Gerade Yogabolster eignen sich dafür hervorragend! Jedoch findet man sich bei so einem großen Angebot an Yogabolstern schnell nicht mehr zurecht und wir versuchen dir mit diesem Guide und bei der Qual der Wahl eine kleine Hilfe zu sein.

Mit einem Bolster kannst du deine Yoga-Übungen noch mehr intensivieren oder schwierige Yogapositionen unterstützen. Im Prinzip ist so ein Yogabolster auch eine wunderbare Hilfe, um sich beim Stretching besser zu entspannen.

WAS IST EIN YOGABOLSTER UND WIE HILFT ER DIR?

Ein Yogabolster ist ein längliches Yogakissen, welches du für alle deine Bedürfnisse der Unterstützung im Yoga einsetzen kannst. Es kann rechteckig oder rund, kleiner oder größer, mit einem Bezug aus verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Füllungen gefüllt sein. Dies variiert je nach Hersteller.

Der Bolster ist prinzipiell dafür gedacht länger darauf verbleiben zu können, deswegen greift man in diesem Situationen auf den Yogabolster zurück und nicht mehr auf den klassischen Block. Anders als der Block ist das Yogakissen nicht nur um ein Vielfaches größer, sondern auch weicher und damit als Liegeunterlage perfekt geeignet. Ein Bolster entlastet deinen Körper auf so vielen Ebenen: Rücken, Nacken, Schultern, Bauchdecke, Hüfte, Beine, Kopf und sogar deine Gedanken.

Aber auch als Sitzunterlage kannst du den Bolster verwenden, um dich sanft in eine aufrechte Haltung zu schieben. Platziere dein Becken mit überkreuzten Beinen dafür an der kurzen Kante des Bolster, sodass er fast kippt. Dies sorgt dafür, dass auch dein Becken nach vorne wandert und sich deine Wirbelsäule aufrichtet.  

Es gibt noch viele weitere Asanas (vor allem im Yin Yoga Bereich) die du toll mit Bolster praktizieren kannst. Anleitungen oder Inspirationen am besten bei der Yogalehrer/In deines Vertrauens.

WIE FINDE ICH DEN PASSENDEN YOGABOLSTER?

1. DIE RICHTIGE FORM

Lotuscrafts verfügt über zwei verschiedene Formen der Yogabolster. Die meisten Yogabolster sind rechteckig, die runde Form wird für gewöhnlich Yogarolle genannt.

Für die Wahl des richtigen Yogabolsters solltest du dir zwei Fragen stellen. Zum einen muss dir dein Bolster selbst in Optik und Haptik gefallen. Du sollst gerne auf und mit ihm praktizieren, sonst wirst er dir während deiner Praxis nicht die nötige Hilfe bieten.

Zum Anderen ist der Hauptanwendungsbereich des Bolsters entscheidend. Der Vorteil des rechteckigen Bolster ist, dass er nicht wegrollt. Er bietet also eine stabile Balance, eine gute Rückenunterstützung für liegende Positionen und Komfort für die Wirbelsäule und Hüfte. Deswegen ist diese Form die bessere Wahl, wenn du vorrangig Übungen mit Druck auf den Rücken ausüben möchtest.

Die runden Yogabolster (Yogarollen) sind sehr gut geeignet für Yoga-Asanas, bei der die Brust mit einer Krümmung der Wirbelsäule geöffnet wird. Hier wäre ein gutes Beispiel die gestützte Brücke. Die Yogarollen kannst du auch gut als Gewicht verwenden, um besser deine Übungen ausführen zu können. Zum Beispiel legst du in der sitzenden Vorwärtsbeuge die Yogarolle auf deine Knie. Sie ist aber auch super als Unterstützung für tragende Gliedmaßen, beispielsweise unter gebeugte Knie.

2. DIE BEQUEME FÜLLUNG

Die Lotuscrafts-Yogabolster gibt es mit zwei verschiedenen Füllungen: Kapokwolle und Dinkelspelzen.

Unsere rechteckigen Yogabolster sind mit Kapokwolle gefüllt. Kapok wird aus den Schoten des Kapokbaumes gewonnen. Die baumwollartige Pflanzenfaser ist als Füllung besonders geeignet, wenn du ein weiches und knautschbares Kissen wünschst. Auch für Allergiker ist Kapok optimal, da diese Pflanzenfaser kaum Milben anzieht und sehr atmungsaktiv ist.

Unsere runden Yogarollen werden in Deutschland mit Dinkelspelzen gefüllt. Dinkelspelzen sind die Hülle des Dinkelkorns und werden entsprechend darauf vorbereitet „Kissenfülle“ zu werden. Zunächst wird das Korn entfernt, dann die Spelzen gewaschen, getrocknet und entstaubt. Dadurch sind Hygiene und lange Haltbarkeit sichergestellt. Dinkelspelzen sind zudem weich, formstabil und anpassungsfähig. Deshalb schmiegen sich die Kissen von Lotuscrafts leicht an die gewählte Sitzposition an. Außerdem ist die Füllung umweltfreundlich und ersetzbar.

3. DAS WEICHE OBERMATERIAL

Alle Bezüge der Yogabolster von Lotuscrafts sind aus robuster Bio-Baumwolle genäht und waschbar. Der Bezug ist mittels eines Kordelzugs geschlossen und kann nach Belieben nachgezogen werden.

WIE PFLEGE ICH MEINEN BOLSTER?

Schütze deinen Yogabolster vor Feuchtigkeit und lüfte ihn regelmäßig. Wasche den Bezug nur wenn unbedingt notwendig, da der Überzug beim Waschen etwas eingehen kann und das Überziehen des Bolsters damit erschwert wird. Der Bezug soll schön straff auf deinem Bolster liegen, da er sonst zu weich ist und keine Unterstützung bietet. Um den Bezug leichter über das Inlet zu bekommen, kannst du ein glattes Material, wie eine Verpackungsfolie verwenden, die du um das Inlet legst. Auf einer glatten Oberfläche gleitet der Bezug leichter über das Inlet. Der Bezug ist bei 30°C waschbar, soll nicht im Trockner getrocknet und nicht chemische gereinigt werden. Das Inlet mit Füllung ist nicht waschbar.

WELCHE ÜBUNGEN MACHE ICH MIT EINEM YOGABOLSTER?

Ein Yogabolster kann bei einer Vielzahl von Übungen als Hilfsmittel verwendet werden. Vor allem bei Yin Yoga, wo Positionen länger gehalten werden, sind Bolster häufig im Gebrauch. Nachfolgend findest du ein paar Beispiele. Mehr Informationen zu Yin Yoga und eine Auswahl an Übungen mit Video-Tutorials findest du hier.

Yogabolster sind ein großartiges und hilfreiches Yoga-Accessoires. Achte bei der Auswahl auf die richtige Form, Füllung und ein weiches Obermaterial, um deine Übungen optimal zu unterstützen. Mit diesen Tipps findest du bestimmt schnell den richtigen Yogabolster, der zu dir und deiner Yogapraxis passt!